Feinstimmbare Gitarre

Die Gitarre ist ein chromatisches Instrument mit fester Einstellung der Halbtöne.

Das Problem der Bünde: Feste Halbtöne

Die feste Einstellung der Halbtöne führt zu Ungenauigkeiten in Temperierung und Intonation der Halbtöne.
Diese Ungenauigkeiten setzen sich aus vier Komponenten zusammen:

  • aus der durch fixierte Bünde festgelegten Mensur,
  • der Inhomogenität der Saiten,
  • den jeweiligen Eigenschaften des Instruments und
  • der individuellen Spieltechnik des Spielers.

Die Lösung: Bewegliche Bünde

Solange Gitarren gebaut werden, gibt es Versuche, die Ungenauigkeiten der Intonation durch Veränderungen am Instrument zu beseitigen. Eine Lösung des Problems war letztlich nur in der Suche nach neuen Möglichkeiten für den Bereich der Mensur erfolgversprechend.

Fret mobile mit beweglichen Metallbünden

Für den Gitarrenbauer Walter J. Vogt bestätigte sich diese Erkenntnis nach langjährigen Versuchen und Messungen, deren Leitbild die temperierte Stimmung war. Bei Versuchsanordnungen mit Testinstrumenten und dem gleichen Saitensatz ergaben Messungen mit einem Präzisions-Stimmgerät für jede Gitarre völlig abweichende Abstände der Bünde.

Walter Vogt gelang es schließlich, eine Gitarre zu bauen, bei der alle 110 - 120 Halbtöne mittels einzeln verschiebbarer Metallbünde exakt zu stimmen sind. Kurz vor seinem Tod im Jahr 1990 vollendete er ein nochmals verbessertes Präzisionsgriffbrett für temperierte Stimmung.

Fret mobile Chouard

Fret mobile Chouard mit beweglichen Kunstoffbünden

« Abbildung mit Zoom-Funktion
Bei dieser Weiterentwicklung, die nun durch den Gitarrenbaumeister Hervé Chouard fortgeführt wird, bestehen die Bünde aus hochwertigem Kunststoff. Sie sind so in Schienen eingelassen, dass sie sich in die gewünschte Lage verschieben lassen, ohne beim Spielen zu verrücken.
Das Material erlaubt außerdem einen klirrfreien Klang und hat geringeren Verschleiß als herkömmliche Metallbünde.

Einstimmen der Halbtöne

Für das Stimmen aller Halbtöne ist ein modernes, chromatisches Stimmgerät zu empfehlen. Zum Einstellen der Bünde auf einen neuen Satz Saiten benötigt man etwa 30 - 50 Minuten. Das Nachstimmen ist wie üblich nach etwa 30 Stunden erforderlich, wenn sich die Saiten auf ihre Spannung eingestellt haben. Ein späteres Nachstellen der Bünde ist in der Regel nicht erforderlich.

Der Konzertgitarrist muss seine Aufführung kaum mehr unterbrechen, da ein Nachstimmen auf verschiedene Tonarten in der Regel nicht notwendig ist.

Eigenschaften der Feinstimmbaren Gitarre

H. Chouard praesentiert seine Jazzgitarre

Gitarren mit temperierter Stimmung klingen auffallend voller und haben einen lang anhaltenden Ton. Die von der Gitarre bisher nicht erreichte Harmonie der Stimmung eröffnet ein neues Klangerlebnis. Neue Möglichkeiten und Qualitäten ergeben sich auch im Zusammenspiel mit anderen Musikern und für die Aufnahme auf Tonträger.

Durch die gleichzeitig leichte Spielbarkeit des neuartigen Griffbrettsystems bleibt dem Gitarristen umso mehr Freiraum für die Interpretation seines Spiels.

Das neue Präzisionsgriffbrett kann man auf jede Gitarre übertragen lassen. Das System lässt sich ebenso auch auf alle anderen Saiteninstrumente mit festgelegter Mensur anwenden, zum Beispiel Lauten oder Gamben.